Weg von Facebook, hin zu Freunden

Es ist nicht nur der letzte Datenskandal oder die kommenden, die mich dazu bringen, mich von Facebook abzuwenden. Es ist die unglaubliche Banalität der Dinge die man dort täglich zu lesen bekommt. Das passierte mir auch bei Twitter, weswegen ich den Account vor ein oder zwei Monaten schon stillgelegt hatte.

Wirkliche Kommunikarion findet nicht statt, oder wird falsch verstanden. Menschen posaunen Dinge in die Öffentlichkeit und sind dann angepisst, wenn man darauf reagiert. „Musst es ja nicht lesen“ – Doch, muss ich. Denn es ist in meiner Timeline und wenn ich es nicht lesen muss, ist es nicht wichtig. Und wenn es nicht wichtig ist? Dann brauch ich es doch auch nicht lesen. Zwei Möglichkeiten: Entfreunden oder Deabonnieren. Zwei Begriffe, die es vor ein paar Jahren auch noch nicht gab.

Weiterlesen

Immer noch krank :(

Es nimmt kein Ende. Seit Donnerstag bin ich am Ende. Donnerstag letzter Woche, Ein kratzen, ein wenig schnüffeln schnüffeln und dann zum Wochenende hin Fieber, Extrem-Husten, Rotzekotze und was die Hütte halt so hergibt. Letztes JAhr wurde ich verschont, dieses Jahr bin ich wieder mit dabei: Krankheit.

Extrem wie viele Menschen in meinem Umfeld das gleiche Schicksal teilen. 80% der Firme sind krank im Moment. Mein Lieblings-Grieche ist verschnupft, und alle um einen herum siechen dahin. Es gibt nichts langweiligeres als das Bett zu hüten. So viel Netflix und Amazon Prime hält keiner aus. ZDF Info wäre ohne Adolf Hitler aufgeschmissen und ich bin jetzt Fachfrau für Autobahnplanung und Schäferhunde, kenne Hitlers Helfer, Frauen und Autos in und auswendig. Ich frag mich immer, was ZDF Info senden würde, hätte es keinen Adolf Hitler gegeben. Wahrscheinlich „Nero. Sein leben, sein Feuer.“ und „Nero – die geheimen Brandbeschleuniger der alten Römer“ oder auch „Nero – heimliche heiße Liebe“. Was weiss ich.
Auch jeden Fall langweilig ist krank sein ohne hin. Und weil man die ganze ZEit im Bett liegt und bis 11 Uhr pennt, dann um 14 Uhr wieder pennt und um 17:30 erneut, liegt man wie ich eben jetzt um 01:00 Uhr wach und bloggt über den vergangenen Tag 🙂 Das ist doch Humbug!

Bis Freitag muss ich fit sein. Revision 2018 ist angesagt und da muss ich hin. Notfalls fährt mich mein Mann und ich bleib dann in Saarbrücken im Hotel bei Tee und trocken Brot. Das Hotel ist nämlich schon gebucht. Und die Woche nach Ostern hab ich dann zig Termine, die ich alle verschieben musste auf einen Schlag. Tschiesäs Kraist.

Das Leiden eines rot-grün-Blinden :)

Heute im Hotel in SCHWEINFURT dachte ich mir, ich hol mir eine kleine Mischung unterschiedlicher Fruchtquarks beim Hotelfrühstück. Doof, wenn man das Bircher-Müsli mit dem Kräuterquark verwechselt.

Beitrag für Revision 2018 – Fertig glaub ich.

Aufwand, aber lustig. Mal gucken ob ich das jetzt dann abschließen kann. Heute Abend nochmal gegen hören und Feinheiten abstimmen, dann geht es zum Abmischen.