Aber ja doch… Ihr mich auch :-)

Ich mag Spam, wo man noch was zu lesen bekommt. Online-Shop-Betreiber aufgepasst: Wer wahnsinnig auf Rücksendungen springt kann leise ein Vermögen erleben. Wow.

Zahnarzt-Termin wahrgenommen.

Habe heute meiner Zahnärztin aus Versehen in den Finger gebissen. Hat gar nicht weh getan 🙂

Zurück aus Wuppertal

So, nun sind wir also zurück aus Wuppertal. Ein bisschen stressige Anfahrt, aber so an sich war alles ganz nett. Wir waren mal wieder in der Karawane, das Restaurant direkt gegenüber unserem Hotel und hatten gestern Abend noch viel Spaß an der Hotelbar 🙂

Nächstes Wochenende wollte ich nach Kirchen, CPC-Mittwinter-Meeting und hatte auch schon das Hotel zum Weißen Stein gebucht. Aber das ist mir doch zu viel und so habe ich vorher beim Essen das Zimmer wieder storniert. Dann hab ich ein Wochenende „Pause“ bevor ich dann im Februar zu meiner Schwester Richtung Schweiz fahre,.

BVG-Frust: Schuhe weg, eBay voll :(

Manchmal würde man sich wünschen, die Leute würden nicht anfangen mit Dingen zu handeln, sondern denen die Sachen überlassen, die sich daran erfreuen würden.

Ein paar der BVG-Schuhe wäre toll gewesen. Leider gibt es die nicht online und in Berlin kampen die Fans vor den Verkausstellen. Die Schuhe kosten unter 200 Euro und bei seit 5 Stunden kann man sie kaufen. Bei eBay finden sich schon zwei Angebote(!) für über 1000 Euro. Schade.

Babbel verlängert

Ich lern ja niederländisch. Und mache dies mit Babbel. Nette App und gar nicht so schlimm.

Jetzt habe ich mich für alle Sprachen freischalten lassen für 99 Euro im Jahr. Das schöne daran: meine Familie kann die App dabei auch mit nutzen. Mal schauen, ob meine Nichten, die Schwester oder Mutter sich davon überzeugen lassen. Auf jeden Fall habe ich jetzt eine Stunde lang niederländisch gepaukt und wiederhole dies – so Gott will – alle drei Tage 🙂

Nudelsalat zum Mittag

Nudelsalat. So lecker, und so schnell gemacht. Nudeln kochen, Pilze, Möhren, Erbsen, Mais, Paprika, saure Gurken, Schinken und Mayonnaise dazu und ab dafür. Pfeffer und Salz, Gott erhalt‘s und ab damit für ein paar Stunden zum ziehen lassen. Leckerschmecker.

Bembel with care, Aus dem Odenwald in den Rachen

Bembel war für mich immer hessisches Urgestein. Im TV. Öffentlich-rechtliche Volksmusik und aus Steinkrügen.

Vor einigen Monaten entdeckte ich in unserem lokalen Supermarkt „Bembel with care“ -Apfelwein pur, mit Cola oder mit Kirsch. Ich fand den Namen witzig und so habe ich das einfach mal eingepackt. Gestern wieder, Bembel mit Cola ist ganz OK, Bembel pur eben ein Apfelwein aus der Dose, aber Bembel mit Kirsch ist super gut.

Hammer das Zeug. Unbedingt zu empfehlen!

Jedes Ding hat seine Zeit.

Aber Emo-Mukke hör ich immer noch gerne. Nur heute beim Aufräumen wurde mal das entsorgt, was keiner mehr braucht 🙂

Mittagsbembel

Sonntags ein bisschen den Haushalt machen. Mit „Kehr“ 🙂 Bembel with care.

Soll nochmal jemand behaupten, ich könnte nicht mit Pflanzen!

Von wegen, ich hätte keinen grünen Daumen und alle meine Pflanzen würden elendig verrecken. GERADE bei Kartoffeln zeigt sich bei mir immer wieder, wie toll ich mit Pflanzen umgehen kann!