Pizza.

Ich hab ein paar Dinge bei eBay verkauft, und habe das hier dafür bekommen …

Ja, doch! Wenn ich es euch doch sage. Vor unserem Trip nach Paris habe ich ein paar Kleinigkeiten bei eBay eingestellt, die ich eigentlich wegwerfen wollte, darunter ein altes, defektes Apple MacBook 17” – und der ganze Plunder ging für so viel Geld weg, dass ich davon für meinen Mann und mich ein kleines Balkongestühl nebst Tisch angeschafft habe. Seit unserem Italien-Urlaub vor gefühlt hundertzwanzig Jahren wollen wir so einen kleinen Tisch um im Sommer draußen sitzen zu können, ohne Heck und Meck. Die Stühle sind stapelbar und so spart man Platz, wenn man die Sachen nicht verwenden muss. Sechs Stück davon ließen sich stapeln. Ich habe nur zwei 🙂

Heute Abend wollen wir da draussen auf unserem zweiten Balkon gemeinsam Essen und einen Rotwein trinken, oder ein Bier. Who knows. Und ich… ich habe alles heimlich schon einmal im voraus eingeweiht, denn diesen Beitrag schreibe ich gemütlich an eben diesem Tisch. Und natürlich ist Roland mit dabei.

Meine Haushaltsauflösung bei eBay :-)

Langsam aber sicher muss ich mich von meinem ganzen Käse hier trennen. Und so fange ich heute an und stelle meine Dinge, die hier so rumfahren bei eBay ein. Zwar steht vor der Hütte eine Mulde, aber Elektro-Geräte dürfen da nicht rein. Leider. Und deshalb wandert jetzt eben fast alles, was man selbst nicht mehr nutzt jetzt zu eBay (mal wieder). Falls sich jemand interessiert, hier gibt es entsprechenden Link zu den Artikeln:

https://www.ebay.de/sch/kangaroo-hjt/m.html?item=302783285412&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562

Gruß aus dem Büro

Heute ist Nachtschicht angesagt. Unsere HyperV-Umgebung wird softwareseitig auf den aktuellen Stand gebracht. Um 22:30 geht es los. Bis dahin langweile ich mich. Nein, natürlich nutze ich die Zeit um schon einmal Vorarbeiten zu leisten. So geht dann auch die Zeit schneller rum.

Der Container ist da.

Es sammelt sich etliches an in so einer Wohnung. Vieles davon braucht man nicht mehr, will man auch nicht mehr. Und da wir „Sperrmüll“ nur noch auf Zuruf haben in Dettingen, wurde ein Container bestellt. Da kommt jetzt alles rein, außer Elektro/nik-Sachen. Mist!

Kleines Blog für meine künstlerischen Sachen

Vor ein, zwei Tagen habe ich abends ein neues Blog eingerichtet, in dem ich meine künstlerischen Dinge wie meine Musik, Bilder oder anderes Zeugs zu meinem Alter-Ego „Kangaroo MusiQue“ zum Besten geben möchte. Erreichbar ist das Blog unter https://www.kangaroomusique.de.

Weg von Facebook, hin zu Freunden

Es ist nicht nur der letzte Datenskandal oder die kommenden, die mich dazu bringen, mich von Facebook abzuwenden. Es ist die unglaubliche Banalität der Dinge die man dort täglich zu lesen bekommt. Das passierte mir auch bei Twitter, weswegen ich den Account vor ein oder zwei Monaten schon stillgelegt hatte.

Wirkliche Kommunikarion findet nicht statt, oder wird falsch verstanden. Menschen posaunen Dinge in die Öffentlichkeit und sind dann angepisst, wenn man darauf reagiert. „Musst es ja nicht lesen“ – Doch, muss ich. Denn es ist in meiner Timeline und wenn ich es nicht lesen muss, ist es nicht wichtig. Und wenn es nicht wichtig ist? Dann brauch ich es doch auch nicht lesen. Zwei Möglichkeiten: Entfreunden oder Deabonnieren. Zwei Begriffe, die es vor ein paar Jahren auch noch nicht gab.

Weiterlesen

Immer noch krank :(

Es nimmt kein Ende. Seit Donnerstag bin ich am Ende. Donnerstag letzter Woche, Ein kratzen, ein wenig schnüffeln schnüffeln und dann zum Wochenende hin Fieber, Extrem-Husten, Rotzekotze und was die Hütte halt so hergibt. Letztes JAhr wurde ich verschont, dieses Jahr bin ich wieder mit dabei: Krankheit.

Extrem wie viele Menschen in meinem Umfeld das gleiche Schicksal teilen. 80% der Firme sind krank im Moment. Mein Lieblings-Grieche ist verschnupft, und alle um einen herum siechen dahin. Es gibt nichts langweiligeres als das Bett zu hüten. So viel Netflix und Amazon Prime hält keiner aus. ZDF Info wäre ohne Adolf Hitler aufgeschmissen und ich bin jetzt Fachfrau für Autobahnplanung und Schäferhunde, kenne Hitlers Helfer, Frauen und Autos in und auswendig. Ich frag mich immer, was ZDF Info senden würde, hätte es keinen Adolf Hitler gegeben. Wahrscheinlich „Nero. Sein leben, sein Feuer.“ und „Nero – die geheimen Brandbeschleuniger der alten Römer“ oder auch „Nero – heimliche heiße Liebe“. Was weiss ich.
Auch jeden Fall langweilig ist krank sein ohne hin. Und weil man die ganze ZEit im Bett liegt und bis 11 Uhr pennt, dann um 14 Uhr wieder pennt und um 17:30 erneut, liegt man wie ich eben jetzt um 01:00 Uhr wach und bloggt über den vergangenen Tag 🙂 Das ist doch Humbug!

Bis Freitag muss ich fit sein. Revision 2018 ist angesagt und da muss ich hin. Notfalls fährt mich mein Mann und ich bleib dann in Saarbrücken im Hotel bei Tee und trocken Brot. Das Hotel ist nämlich schon gebucht. Und die Woche nach Ostern hab ich dann zig Termine, die ich alle verschieben musste auf einen Schlag. Tschiesäs Kraist.

13,37 Euro bei McDonalds

Auf dem Rückweg von Stuttgart bin ich zum „Mittagessen“ in den McDrive in Metzingen. Der Betrag den McDonald’s mir dafür in Rechnung gestellt hat kommt direkt aus dem Nerd-Himmel 🙂 Dass ich dann zu Hause dafür dann aber Festellen musste, dass ein Hamburger gefehlt hat, war weniger schön.

Sehr schön!