Jesus! Toaster für zu viel Geld

Beim Bummeln durch Reutlingen entdeckt. Toaster, american Style, für extrem viel Geld. Unser neuer WMF-Toaster kostete 34,95 Euro und bräunt das Brot wie ein Chef.

American Toaster für 300 Flocken

American Toaster für knapp 300 Flocken

Neues Bett – weg vom Wasser, hin zum Springding

Vor 12 oder 15 Jahren habe ich mal eine Homepage gegen ein Wasserbett getauscht. Kompensationsgeschäfte sind was feines. Ich hatte zuvor als Ex-Azubi vom Möbel Mammut Beck in Stuttgart ein schniekes Hülsta-Bett mit Personalrabatt erworben und dieses mit nach Dettingen an der Erms geschleift. Nach vielen Jahren besten Schlafens haben nach und nach haben alle Kumpels ein Wasserbett angeschafft und schwärmten vom tollen Schlafgefühl und den vergangenen Rückenproblemen. Das wollten wir auch mal ausprobieren und so tauschte ich eben eine Typo3-Homepage, das damalige Webdesign und die Einrichtung der Computer auf die neuen E-Mail-Konten des Wasserbettenhändlers gegen ein Wasserbett. So ein Teil vom Fachhändler kostet mit Aufbau, Befüllung schnick und schnack knapp 4000 Euro – und das war ein guter Deal.

Weiterlesen

Parke hier und wir machen dich sowas von fertig :-)

Parken ist in Reutlingen in der Regel recht preiswert. Nicht so hier:
KlageParke
Anwälte. Ein komisches Volk.

Schokolade für 8 Euro

Gestern waren wir in Reutlingen. Ich wollte unbedingt Schnitzel mit Pommes essen und ich erinnerte mich, dass ich unbedingt in dieses Restaurant gegenüber Anni’s Eiscafe (ja, der Betreiber schreibt es mit Deppenapostroph und ist sich aber noch unsicher derwegen…) will. Dort – so glaubte ich – hatte ich vor Jahren das beste Schnitzel mit Pommes gesehen, oder gegessen oder zumindest davon gehört, dass es dort so sein muss. Immerhin saß ich dort mit SchwuBeRTlern schon beim Essen. Ich verblendeter armer Mensch.

Weiss der Geier warum ich dort hin bin. Macht es nicht. Es ist das schlimmste was einem passieren kann. Es war geradezu widerlich. Vielleicht war auch meine Erwartung so hoch und ich in dem Glauben, das dort das perfekte Schnitzel serviert wird, so in Freude, dass ich es als gruselig empfinden musste. Marcus aber fand es auch schlimm. Frittiertes Schnitzel, das man in der Mitte auf 1mm runtergeklopft hatte, damit es schön trocken in einer unbeschreiblichen Panade knurpst. Die Pommes dünn und lang, dafür mit Salz und Paprikapulver verhunzt. Der Salat nicht der Rede wert. Das Besteck so dreckig und klebrig(!) dass mein Mann sich erst einmal ein neues Messer bringen lassen musste.

Nein, das war nix. Aber als Ausgleich sind wir dann zur Firma Hussel. Die Schoko-Hussel. Dort haben wir dann lecker Softeis gegessen, ein paar Kekse und Schokoladenteile gekauft. Diese Schoko-Teile kosten nur 3,99 je 100 Gramm. Wir haben 200 Gramm gekauft und mit all dem anderen Zeugs dann gut und gerne 25 Euro liegen lassen.

Rest-geHussel. 100 Gramm 3,99 Euro

Rest-geHussel. 100 Gramm 3,99 Euro

Zu Hause angekommen haben wir dann die verschiedenen Dinge durchprobiert. Und auch hier: nix von dem was wir probierten entsprach auch nur im Ansatz dem, was wir erwarteten. Die Schokolade ist way too sweet und irgendwie nicht die Kohle wert, die man im Laden gelassen hat. Die Kekse sind so lala, was ich als „Ausstecherle-Teig“ empfand, entpuppte sich als Blätterteig.

Die Zeit in Reutlingen war zwar toll, aber dann doch irgendwie nicht. Und so muss ich unbedingt nach Stuttgart ins Bernstein um dort ein gescheites Schnitzel zu essen.